Ist Ihr Dach bereit für den Winter?

Die letzten schönen Tage vor der Wintersaison sind der ideale Zeitpunkt, um den Zustand Ihres Daches in Augenschein zu nehmen. Wie ein jährlicher Arztbesuch hilft Ihnen eine Dachinspektion, Probleme frühzeitig zu erkennen, damit Sie sie behandeln können, bevor sie ernsthafte Schäden anrichten. Wir geben Ihnen ein paar Tipps zur Inspektion Ihres Daches.

Ihr Dach ist den Elementen ausgesetzt.

Behandeln Sie Ihre Dächer gut

Bedenken Sie bei der Überprüfung Ihres Daches, dass ein Dach sich im Laufe der Zeiten verändert. Es ist den Elementen ausgesetzt: heftiger Wind, Hitzewellen und Starkregen verursachen Verschleiß. Manchmal finden Tiere unter den Dachziegeln ihren Weg nach innen.

Je älter das Dach, desto mehr Pflege braucht es. Wir empfehlen Dächer, die älter als 30 Jahre sind, regelmäßig zu inspizieren (mindestens einmal jährlich).

Mit einem Fernglas können Sie den Zustand Ihres Daches aus der Ferne sicher beurteilen.

Sicherheit hat Vorrang

Wir raten Ihnen dringend nicht auf ihr eigenes Dach zu klettern, um eine nähere Inspektion vorzunehmen. Mit einem Fernglas können Sie die Einzelheiten Ihres Daches aus sicherer Entfernung begutachten. Wenn Sie Zugang zur Unterkonstruktion des Daches haben, sollten Sie den Zustand Ihres Daches auch von innen in Augenschein nehmen. Wenn potentielle Probleme eine genauere Betrachtung erfordern, ziehen Sie einen Fachmann hinzu.

Moos ist ein guter Indikator für den Zustand Ihres Daches.

Worauf bei der Inspektion zu achten ist

Von außen

  • Achten Sie auf Farbveränderungen oder Moosbildung auf Ihrem Dach. Das sind Alterserscheinungen.
  • Überprüfen Sie das Dach auf sichtbare Schäden, die möglicherweise repariert werden müssen. Achten Sie dabei besonders auf die Bereiche um den Schornstein oder anderen Objekten (zum Beispiel Antenne, Solarpaneele usw.).
  • Achten Sie auf Feuchtigkeit im oberen Bereich der Wände. Wenn Sie Feuchtigkeit feststellen, kontrollieren Sie die Schweißnähte und Verbindungen von Dachrinnen und Fallrohren und prüfen Sie, ob die Dachrinnen verstopft sind.
  • Überprüfen Sie, ob die Trauf- und Ortgangbretter richtig befestigt sind, da sie starken Winden ausgesetzt sind.
Eine beschädigte Dachunterlage verliert ihre Wirksamkeit und kann ein Zeichen dafür sein, dass es Zeit ist, Ihr Dach auszutauschen.

Von innen

  • Inspizieren Sie die Dachunterkonstruktion auf Schäden. Die Unterkonstruktion schützt die Struktur Ihres Daches und hält Wasser ab.
  • Wenn Sie die Dachziegel sehen können, achten Sie auf Anzeichen von Feuchtigkeit an den Rändern. Möglicherweise haben sich Ihre Dachziegel verschoben und sind nicht mehr wasserdicht.
  • Achten Sie auf getrocknete Pfützen auf dem Boden, insbesondere unter Dachkehlen, unter dem First und unter zusätzlich angebrachten Objekten (zum Beispiel Satellitenschüssel).
  • Achten Sie auf Staub oder erodiertes Material auf dem Boden. Wenn Dachziegel altern, können sie porös und brüchig werden.
Muss Ihr Dach gewechselt werden? Rufen Sie einen Cedral Dachdecker an.

Holen Sie sich Expertenrat

Wenn Sie Anzeichen von undichten Stellen entdeckt haben, sollten Sie Ihr Dach so schnell wie möglich reparieren lassen, um Ihr Heim während der feuchten Wintermonate zu schützen bevor schwerwiegende Schäden auftreten. Auch Anzeichen von Alterung erfordern Ihre Aufmerksamkeit. Ein Dachspezialist kann Ihnen sagen, wie dringend eine Renovierung oder ein Austausch Ihres Daches ist. Planen Sie rechtzeitig, da Frühjahr und Sommer aufgrund der Witterungsbedingungen die besten Zeiten für Dacharbeiten sind.

Zusammengefasst: So halten Sie Ihr Dach in gutem Zustand

Inspizieren Sie Ihr Dach mindestens einmal jährlich, im Idealfall vor dem Winter oder im Frühjahr. Steigen Sie nicht auf das Dach, sondern inspizieren Sie es visuell mit einem Fernglas von außen und kontrollieren Sie die Unterkonstruktion von innen (falls möglich). Der Zustand der Dachunterkonstruktion, der Dichtungsbleche und der Dachrinnen ist ein guter Indikator für den Gesundheitszustand Ihres Daches. Wenn Ihr Dach Wartungs- oder Renovierungsarbeiten erfordert, wenden Sie sich an einen professionellen Dachdecker.