Vertikale Fassadenverkleidungen: Wie werden sie angebracht?

Bei der Neugestaltung oder Renovierung Ihrer Fassade können Sie sich für traditionelle horizontale Verkleidungen entscheiden. Wie wäre es aber zur Abwechslung mit einem zeitgemäßen Look? Mit vertikal verlegten Fassadenpaneelen erzielen Sie einen besonderen, eleganten Effekt. Wir zeigen Ihnen die einzelnen Schritte und Befestigungen zur Gestaltung einer wunderschönen Fassade.

wooden house wall sidings brown and white on the left blue river and sky

Was versteht man unter vertikaler Fassadenverkleidung?

Eine Fassadenverkleidung schützt Ihr Haus vor Witterungseinflüssen. Sie ist mit unterschiedlichsten Dämmungen kompatibel und verschafft Ihrem Haus gleichzeitig eine neue Optik. Oft werden Fassaden mit Fassadenpaneelen versehen. Traditionell werden diese Paneele horizontal angeordnet, man kann sie aber ohne Weiteres auch vertikal anbringen. Hier finden Sie einige inspirierende Beispiele.

Bei der Befestigung von Cedral Verkleidungen gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Grundprinzip ist jedoch immer dasselbe. Die Fassadenpaneele werden an Latten befestigt, die bestimmte Anforderungen erfüllen müssen wie z.B. eine Einbaufeuchte < 20 %. Hinter den Paneelen muss ein Mindesthinterlüftungsraum verbleiben. Auch am Sockel, an der Attika, an Fenster- und Türstürzen sowie an Fensterbänken muss die Hinterlüftung gegeben sein. So kann die Luft ungehindert hinter der Verkleidung zirkulieren, damit Ihre Wände und Ihr Haus trocken bleiben.

Vertikale Fassadenverkleidungen: Wie werden sie angebracht?

5 Verlegeschritte für vertikale Verkleidungen

Die folgenden Schritte sollen Ihnen eine Vorstellung von der vertikalen Verlegung der Fassadenpaneele vermitteln. Wenn Ihr handwerkliches Geschick nicht so ausgeprägt ist, finden Sie problemlos einen Cedral Handwerker in Ihrer Nähe.

  1. Entscheiden Sie, wie die Paneele angebracht werden sollen. Cedral Paneele können vertikal auf 2 verschiedene Arten angebracht werden: Cedral Lap - überlappend als Boden-Deckel-Schalung (je 30 mm Überlappung) oder Cedral Click als Profilschalung (mit Nut-und-Feder-System). Die Art der Anbringung bestimmt die Optik Ihrer Fassade, aber auch die Vorgehensweise bei der Installation.

  2. Holzlatten an der Wand befestigen. Bringen Sie immer zuerst die Konterlattung an, um die Hinterlüftung Ihrer Verkleidung zu gewährleisten. Wenn Sie große Dämmstoffdicken haben, können Sie auch verstellbare Wandhalterungen in Kombination mit den Holzlatten verwenden. Montieren Sie im nächsten Schritt die Traglatten, an denen die Paneele befestigt werden.

  3. Bringen Sie an den unteren oder oberen Abschlüssen perforierte Lüftungsprofile an, um Kleintiere fernzuhalten.

  4. Bringen Sie die richtigen Cedral Profile an. Je nachdem für welches Paneel Sie sich entscheiden, gibt es unterschiedliche Profile für Außenecken, Innenecken, Leibungsprofile, Abstchlussprofile, Fensteranschlussprofile, Starterprofile oder Sturzprofile. Alle Cedral Profile sind in den Farben der Paneele erhältlich, so dass Sie ein harmonisches Gesamtbild erhalten.

  5. Als letzten Schritt bringen Sie Fassadenpaneele an. Für die Boden-Deckel-Schalung gibt es farbige Fassadenschrauben in Paneelfarben. Für Cedral Click verwenden Sie Klammern mit Schrauben zur Befestigung.

white house siding and orange roof in the middle window above the house blue sky

Befestigungsmethoden für vertikale Fassadenpaneele

Boden-Deckel-Schalung (Cedral Lap)

Bei der Verwendung der Fassadenpaneele Cedral Lap als Boden-Deckel-Schalung erfolgt die Verlegung der vollkantigen Paneele vertikal. Hierbei ist zu beachten, dass die Traglattung mit EPDM-Band horizontal montiert wird. Um das einheitliche Erscheinungsbild Ihrer Fassade zu wahren, ist der Kopf der Cedral Fassadenschraube farbig beschichtet - passend zum Farbton des Paneels.

Empfehlung: Die Paneele bei der Boden-Deckel-Schalung an der Stirnseite zweifach streichen aufgrund von stehender Feuchtigkeit.

Vertikale Fassadenverkleidungen: Wie werden sie angebracht?

Das innovative Cedral Click-System

Cedral Click Fassadenpaneele sind mit einem speziellen Nut-und-Feder-System versehen, um eine ebenmäßige, moderne Fassade zu schaffen.

Werden die Cedral Click Fassadenpaneele vertikal angeordnet, sind folgende Konstruktionsregeln zu beachten: Um das Cedral Click Vertikal-Starterprofil und die Paneele zu befestigen, ist es notwendig am unteren Startpunkt eine doppelte Traglattung zu montieren. In Profilmitte sind einfache Traglatten zu montieren. Im Bereich der Panelstöße ist eine dreifache Traglattung notwendig, um die Montage des Cedral Click Vertikal-Starterprofils und die Befestigung der Paneele mit der Cedral Click Klammer zu ermöglichen. Allen horizontalen Traglatten sind mit einem EPDM-Band ausreichend zu schützen. Nach Fertigstellung der Unterkonstruktion sind zuerst die Lüftungsprofile und die Abschlussprofile (Außeneck-, Fenster- und Sturzprofile) zu montieren. Anschließend wird das Starterprofil umlaufend befestigt.

Um eine gleichmäßige Ansicht zu erzielen, wird das erste und letzte Paneel auf die benötigte gleiche Breite geschnitten. Das erste Paneel wird montiert und mit Cedral Schrauben sichtbar auf jeder Traglatte befestigt. Anschließend werden die Cedral Click Klammern aufgesteckt, befestigt und das nächste Paneel montiert. Sichtbare Schnittkanten können aus optischen Gründen mit der Cedral Reparaturfarbe farbig beschichtet werden.

Sie möchten mit verschiedenen Farben und Verlegerichtungen spielen? Das Cedral Visualisierungs-Tool zeigt Ihnen die Möglichkeiten.

Benötigen Sie ein Installationsangebot?

Wenn Sie einen Kostenvoranschlag benötigen, können Sie auch unsere neue Online-Plattform nutzen, auf der Sie einen Kostenrahmen erhalten und einen geschulten Cedral Select Professional Installateur kontaktieren können.